SF Schweizer Fernsehen - Navigation

Sie befinden sich im Pfad:

Inhalt
Suchresultate TV-Programm
Suche nach
Aktiver Filter:
Nur HD Sendungen
Top Treffer
31. Juli 2014
2014-07-31T00:24:50+02:00 2014-07-31T01:57:00+02:00 SRF 1 eaf16f43-66fc-4614-a380-c3f9c29327e6

00:20

bis

01:57

Sonja (Lavinia Wilson) ist Kellnerin im Gasthaus Zum Hirschen im Berner Oberland und glücklich mit ihrem Chef Markus (Markus Schick) verlobt. Dann tritt ein indischer Koch in ihr Leben. Rajah (Vijay Raaz), der Setkoch eines Bollywood-Filmteams, hat sich im Supermarkt in die attraktive Sonja verliebt. Auf Bollywoodmanier tut er dies kund, fällt auf die Knie, besingt Sonjas Reize und bringt den ganzen Supermarkt zum Tanzen. Die Realität holt ihn bald wieder ein, doch Rajah geht nicht auf das Filmset zurück. Stattdessen heuert er im Hirschen als Koch an. Seine Künste machen die Dorfbeiz in kürzester Zeit zum In-Place des Jet Sets. Selbst Sonja lässt sich von Rajahs sinnlichen Kreationen verzaubern. Auf dem Filmset indessen streikt die Bollywood-Diva Priya (Shweta Agarwal), weil ihr Leibkoch verschwunden ist. Rösti statt Curry ist nicht das, was die verhätschelte Dame gewohnt ist. Sie verweigert fortan jede Nahrungsaufnahme. Die Suche nach Rajah beginnt, das Buhlen um seine Dienste führt alsbald zu turbulenten Verwicklungen. Im Dorf ist auch nichts mehr wie es war: Tintenfische wiegen sich im Takt von Musik, die Stammgäste geniessen anstelle der gewohnten Hausmannskost Tandoori Chicken, Bauern tanzen den Kuhreigen im Bollywood-Stil. Auch Sonja weiss nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und solange sie sich nicht entscheiden kann, wird keine Ruhe einkehren. In weiteren Rollen sind zu sehen: Stefanie Glaser, Gilles Tschudi, Max Rüdlinger, Wolfram Berger, Johanna Bantzer und viele andere.
 
31. Juli 2014
2014-07-31T02:40:06+02:00 2014-07-31T03:22:41+02:00 SRF 1 4ce9584b-33cb-4b0c-b38c-38a85e7f26d3

02:40

bis

03:22

Vom kleinen Bauernhof auf eine riesige Ranch: Die beiden Schweizer Bauern Martin Trachsel, 22, und Daniel Oehrli, 27, aus dem beschaulichen Lauenen BE werden von ihrem Chef Jörg Trachsel, 43, für den «Jobtausch» in die Weiten Kaliforniens geschickt. Eine Woche lang arbeiten sie als Cowboys auf einer typisch amerikanischen Ranch. Zur gleichen Zeit reisen die Cowboys Grant Azevedo, 28, und sein Vater Tom Azevedo, 59, im Auftrag ihres Chefs George McArthur, 52, in die Schweiz, um auf dem kleinen Hof von Jörg Trachsel auszuhelfen. Für die beiden Schweizer wird ein Traum wahr: Eine Woche leben und arbeiten auf dem Ranch-Imperium von George McArthur und seiner Frau Chris, 52. Reiten, Lassowerfen und Kälber «branden» - das ist für Martin Trachsel und Daniel Oehrli eine völlig neue Herausforderung. Finden sich die beiden Schweizer, die jede ihrer 40 Kühe zu Hause mit Namen kennen, in Amerika unter 6000 Rindern zurecht? Jobtausch« einmal andersherum: An ihre hochentwickelte Ranch gewohnt müssen sich Tom und Grant Azevedo erst einmal an das etwas traditionellere Hoftreiben gewöhnen. Die beiden US-Amerikaner sind Cowboys aus Leidenschaft und erleben in der Schweiz zum ersten Mal, dass Kühe weniger als Produkt, umso mehr aber als Haustiere angesehen werden.
 
869 Treffer
31. Juli 2014
2014-07-31T03:55:55+02:00 2014-07-31T05:11:26+02:00

03:55

bis

05:11

Club
Die Bilder vom Ort des Grauens gingen um die Welt. Auf der Webseite der renommierten Fotoagentur Magnum sind einige von ihnen immer noch zu sehen: Zwischen rauchenden Trümmerteilen liegen entstellte Körper, ein abgerissener Fuss, ein im Sitz angeschnallter Toter. Einige Medien haben besonders krasse Darstellungen gezeigt. Andere entschieden sich für distanziertere Bilder. Die «Schweizer Illustrierte» und der «Sonntagsblick» haben mit ihrer Auswahl heftige Reaktionen ausgelöst. Und auf Twitter entfachte der Journalist Christoph Moser mit einem Foto aus Trümmer- und Leichenteilen auch in den Sozialen Medien eine emotionale Debatte. Was dürfen, was müssen Bilder zeigen? Welche verletzen die Würde der Opfer und ihrer Angehörigen? Wie schonungslos soll Aufklärung sein? Wann ist sie sensationslüstern und respektlos? «Boulevardmedien zeigen definitionsgemäss härtere Bilder als Qualitätsmedien», sagt «SI»-Chef Stefan Regez. Die Güterabwägung finde bei jedem Bild neu statt, betonen jedoch Fotografen und Chefredaktoren, Journalisten und Kameraleute einhellig. Im «Medienclub» mit Karin Frei diskutieren einige von ihnen über die sensiblen Fragen im Umgang mit Katastrophenbildern: - Stefan Regez, Chefredaktor «Schweizer Illustrierte» - Christof Moser, Journalist «Schweiz am Sonntag» - Reto Camenisch, Fotograf, Studienleiter Redaktionelle Fotografie MAZ - Dominic Nahr, Kriegsfotograf - Gregor Sonderegger, stellvertretender Nachrichtenchef SRF
SRF 1 0773460b-deda-4708-90ef-6a281bb9db4f

HD Für Hörgeschädigte · Entstellte Körper, Soldaten mit Puppen, Leichenteile. Der Flugzeugabschuss über der Ukraine schockierte die Menschen -...mehr

2014-07-31T04:53:14+02:00 2014-07-31T05:34:31+02:00

04:50

bis

05:34

Mercy
SRF zwei 16178487-9010-48b1-b984-f226b87bfbed

Dolby Digital zweisprachig HD Für Hörgeschädigte mehr

2014-07-31T05:11:26+02:00 2014-07-31T05:43:31+02:00

05:10

bis

05:43

Die Schweiz umsonst
Alle drei Jahre schaut die ganze Schweiz gebannt zu, wenn jeweils zwei Männer im Sägemehl gegeneinander kämpfen. Dann findet das Eidgenössische Schwingfest statt, eine Art Schwing-WM. Wigge besucht das Fest im Kanton Bern und tritt gegen einen Schwingerkönig im Ring an. Wird Wigge brutal aufs Kreuz gelegt? Ausserdem muss der Abenteuerreporter aus Berlin an diesem Volksfest Essen und Schlafen organisieren. Nach dem Schwingfest reist er weiter in die Stadt Bern, wo er sich als Strassensänger versucht. Zum Lohn schenkt ihm die Moderatorin Bettina Walch eine aussergewöhnliche Übernachtung - eine, die man nicht im Reisebüro buchen kann.
SRF 1 7a7871a5-e940-443f-b230-de8ad3572aa2

HD · Alle drei Jahre schaut die ganze Schweiz gebannt zu, wenn jeweils zwei Männer im Sägemehl gegeneinander kämpfen. Dann...mehr

2014-07-31T05:43:31+02:00 2014-07-31T06:12:16+02:00

05:40

bis

06:12

Focus «Blind Date»
«Fürchtet es dich nicht auf den Skiern?», fragt der kurlige Schwyzer Wetterprophet Horat ungläubig. Während Olympiasiegerin Gisin die Geschwindigkeit liebt, hat sich Horat auf Ski nie wohl gefühlt. Dafür wagt er sich mutig in die grössten Ameisenhaufen im Land, aus denen er das Wetter abliest: «Da muss man sich reinsetzen», empfiehlt er, «dann machen sie das Männchen und freuen sich richtig, dass sie wiedermal jemanden beissen dürfen». So unterschiedlich die Blind-Date-Kandidatinnen und -kandidaten auch sind - in ihren Metiers gehören sie zu den Senioren. «Focus», die Gesprächssendung von Radio SRF 3, wirft auch in diesem Sommer zwei prominente Gäste ins kalte Wasser. Sie treffen sich zum Blind Date. Erst wenn sich zum Gesprächsbeginn der Rollladen hebt, erfahren die beiden, mit wem sie ab sofort 60 Minuten sprechen müssen - 60 Minuten, in denen alles möglich ist, eine Stunde unter vier Augen. Der Einzige, der sich einmischt, ist Radio SRF 3-Haussatiriker Peter Schneider. Mit seiner scharfen Zunge liefert er während des Gesprächs Details aus den Biografien der Gäste. Eine verkürzte Version des Gesprächs zeigt SRF 1 am Mittwoch, 30. Juli 2014, 22.55 Uhr.
SRF 1 1e0d9bd9-7ac5-4468-91a2-f996cd31d7ae

HD · Sie steht auf Skiern, er sitzt in Ameisen. Im «Focus - Blind Date» treffen sich mit Skirennfahrerin Dominique Gisin und...mehr

2014-07-31T08:40:08+02:00 2014-07-31T09:02:00+02:00

08:40

bis

09:02

The Next Step
James übernimmt den Part von Daniel und die Truppe trainiert weiter. Doch es will nicht klappen, und es braucht noch eine zehnte Person, um an den Meisterschaften teilnehmen zu können. Michelle will unbedingt Emily zurückholen. Er lehnt ab, aber als sie den Raum verlässt taucht Riley auf. Sie ist etwas verwirrt, James Exfreundin im Studio zu sehen, schenkt dem aber nicht viel Beachtung. Doch dann streiten sich James und Riley trotzdem wegen seiner schulischen Leistung. Michelle stürmt bei den Proben vom Studio Elite herein und will Emily zurückholen. Diese lehnt ab, auch als plötzlich alle ihrer alten Freunde auftauchen. Das Studio bietet Emily sogar die Position in der ersten Reihe an. Es ist aussichtslos: Emily kommt nicht zurück. Es fehlt also immer noch ein Tänzer. James ist mit der Doppelbelastung Solo und Schule etwas überfordert. West nimmt sich seiner an und überredet ihn, das Solo aufzugeben. Er tut es schweren Herzens und unterbreitet dies Kate und Chris. Sie sind einverstanden, denn sie brauchen James in der Truppe. Das Solo muss jemand anderer übernehmen. Emily hört inzwischen ein Gespräch im anderen Studio mit. Der Plan ist, Emily bis zu den Meisterschaften zu behalten und sie dann aus der Truppe zu werfen. West soll den Solopart übernehmen, will dies aber nicht. Das ist etwas verwirrend, da er auch keinen Grund angibt. Eldon nimmt Michelle beiseite und gesteht ihr seine Gefühle. Michelle ist begeistert und will ihm auch ihre Gefühle gestehen, als plötzlich Emily eintritt. Sie will doch zurückkommen.
SRF zwei 9b6c2ec4-bc7f-482c-bf99-f70b438b844c

HD · Da Daniel jetzt nicht mehr in der A-Truppe ist, versuchen Michelle und das Team, Emily zurückzuholen. James bekommt...mehr

Resultate 1 - 10 von ca. 869
Suche nach