SF Schweizer Fernsehen - Navigation

Sie befinden sich im Pfad:

Inhalt
Suchresultate TV-Programm
Suche nach
Aktiver Filter:
Nur HD Sendungen
Top Treffer
01. November 2014
2014-11-01T14:25:04+01:00 2014-11-01T16:38:33+01:00 SRF zwei 1ed7c327-fc85-471a-a6f3-0b424a18549d

14:25

bis

16:38

Amerika Mitte der 1930er-Jahre. Die grosse Wirtschaftskrise ist an niemandem spurlos vorübergegangen. In den Wirren dieser Zeit begegnen sich drei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die aber ein unerschütterliches Vertrauen in die Willenskraft verbindet. Der vom Velomechaniker zum Autohersteller aufgestiegene Charles Howard (Jeff Bridges) hat sein halbes Vermögen verloren. Zwar kann er sich über die harten Zeiten retten, doch als sein einziger Sohn tödlich verunglückt und seine Ehe daran zerbricht, scheint er am Ende. Erst seine zweite Frau Marcela (Elizabeth Banks) weckt in ihm neue Lebensfreude - und das Interesse für Pferde. Charles sattelt um: Statt Autorennen zu veranstalten, wird er Pferde züchten. Auf der Suche nach einem Rennpferd stösst er auf den arbeitslosen Pferdeflüsterer Tom Smith (Chris Cooper). Dieser animiert ihn zum Kauf eines zu kurz geratenen, gefrässigen und faulen Pferdes namens Seabiscuit, in dem der erfahrene Zureiter das Potenzial eines Galoppers sieht. Nun fehlt nur noch ein guter Jockey. Den erkennt Tom in Johnny Pollard (Tobey Maguire), genannt Red, dessen Familie alles verloren hat und der sich mit Preisboxen über Wasser hält. Obwohl zu gross gewachsen und auf dem rechten Auge blind, hat Red den Traum, Jockey zu werden, nie aufgegeben. Mit eisernem Willen und hartem Training gelingt dem unverzagten Trio das Unmögliche: Red reitet Seabiscuit von einem Sieg zum nächsten. Doch die drei wollen mehr: Seabiscuit soll gegen den Superhengst War Admiral, das beste Rennpferd des Landes, antreten. Der seit jeher politisch aktive Gary Ross, ehemaliger Redenschreiber von Bill Clinton, Oscar-nominierter Drehbuchautor der Politkomödie «Dave» sowie Autor und Regisseur der Fantasy-Komödie «Pleasantville», drehte «Seabiscuit» nach dem Bestseller «Seabiscuit: An American Legend» (deutsch: «Der Hufschlag des Siegers») von Laura Hillenbrand. Die wahre Begebenheit eines scheinbar geborenen Verlierers, der als Sieger durch das Ziel galoppiert, ist eine uramerikanische Erfolgsstory. Seabiscuit, das Pferd, das 1938 das «Rennen des Jahrhunderts» gewann, wurde für die krisengeplagten Menschen in den USA der Dreissigerjahre zur Identifikationsfigur und zum Symbol für die Verwirklichung des amerikanischen Traums. Wohl kein anderes Ereignis bewies besser, dass man sich mit Willensstärke jeden Erfolg erarbeiten kann. So gibt es denn auch im Film den wiederkehrenden Satz: «Man wirft doch nicht ein ganzes Leben weg, nur weil es ein bisschen beschädigt ist.»
 
1280 Treffer
01. November 2014
2014-11-01T17:31:39+01:00 2014-11-01T17:59:55+01:00

17:30

bis

17:59

Fenster zum Sonntag
Walter Neukom besitzt, wovon viele träumen: einen Rebberg im Tessin. Über Agno thront sein Anwesen, mit Blick auf den Luganersee. Dieses betreibt er mit seiner Frau Sylvia, den Kindern und Enkeln. Er ist erfolgreicher Unternehmer, als Pastor ehrenamtlich in vollem Einsatz, ein «Chrampfer». Seine Meinung äussert er klar, aber genauso gut kann er eine Umarmung spenden oder jemanden in finanzieller Not unterstützen. Schon in jungen Jahren liess er sich vom neutestamentlichen Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg inspirieren. Darin findet er den unternehmerischen Geist und seine Lebensvision. Neukom ist ein Visionär. Schon als Zwölfjähriger wusste er zum Beispiel: «Diese Frau werde ich heiraten oder keine.» Eine seiner Stärken ist sein schnelles Denkvermögen. Seit seiner Operation, einer Magenverkleinerung, bei der er fast gestorben wäre, hat er aber von diesem etwas eingebüsst - ein harter Schlag, der nicht leicht zu verdauen ist.
SRF zwei 4a324551-0b83-4804-be1b-7c51004249f6

HD Für Hörgeschädigte · In einem Glas Wein stecken viel Arbeit und viele Geschichten. Walter Neukom besitzt zusammen mit seiner Familie einen...mehr

2014-11-01T17:40:50+01:00 2014-11-01T17:52:49+01:00

17:35

bis

17:52

Minisguard
SRF 1 0e05acbd-40ae-44f9-9a74-401220ff86bf

HD Für Hörgeschädigte mehr

2014-11-01T18:13:21+01:00 2014-11-01T18:33:57+01:00

18:10

bis

18:33

gesundheitheute
Um zu wissen, ob ein ungeborenes Kind gesund ist, gibt es immer mehr Untersuchungsmöglichkeiten. Am meisten zu reden gibt der neue, nicht invasive Pränataltest (NIPT). Für diesen Test genügt eine Blutprobe der schwangeren Frau, um Störungen im Erbgut nachzuweisen, zum Beispiel Trisomien 13, 18 und 21. Vorteil ist, dass dieser Bluttest im Gegensatz zu den invasiven Methoden kein erhöhtes Risiko für Fehlgeburten darstellt. Hingegen kann es bei unzweckmässiger Anwendung vermehrt zu späten Abtreibungen kommen. Der Test wird nach der zehnten Schwangerschaftswoche durchgeführt und für das Resultat braucht es zwei Wochen. Bei «gesundheitheute» setzten sich anerkannte Expertinnen kritisch mit den vorgeburtlichen Untersuchungsmöglichkeiten auseinander und haben wichtige Antworten für werdende Mütter.
SRF 1 be381af0-1339-4dcb-81d8-52ba49708b35

HD · Um zu wissen, ob ein ungeborenes Kind gesund ist, gibt es immer mehr Untersuchungsmöglichkeiten. Am meisten zu reden...mehr

2014-11-01T18:40:46+01:00 2014-11-01T19:13:08+01:00

18:40

bis

19:13

Potzmusig
Wolfgang Sieber, einer der bekanntesten Organisten in der Schweiz, erhält in diesem Jahr den goldenen Violinschlüssel. Das ist die höchste Auszeichnung der Schweizer Volksmusikszene. Sie wird auch gerne als «Oscar der Volksmusik» bezeichnet. Vor Wolfgang Sieber haben diese Auszeichnung schon andere Grössen der Volksmusikszene bekommen, zum Beispiel Carlo Brunner, Willi Valotti oder Alex Eugster. Nun ist die Reihe am 60-jährigen gebürtigen Toggenburger, der seit über 20 Jahren in die Tasten der bekannten Orgel in der Hofkirche Luzern greift. Wolfgang Sieber spielt nicht nur typische liturgische Werke auf der Orgel. Als weltoffener und interessierter Mensch musiziert er auch mit jungen Rappern, studierten klassischen Musikern oder Nachwuchstalenten. Auch seine Messen in der Kirche sind immer wieder überraschend anders musikalisch gestaltet. Konzerte in der Hofkirche von Wolfgang Sieber sind begehrt und meistens ausverkauft. Wenn er nicht musiziert oder unterrichtet, optimiert er die 600 Jahre alte Orgel in Luzern und zeigt sie gerne interessierten Besucherinnen und Besuchern. Für «Potzmusig» hat Wolfgang Sieber ein grossartiges Programm zusammengestellt. Die grosse Orgel konnte natürlich nicht mit ins Fernsehstudio - trotzdem gibt es aus der Hofkirche eine eindrückliche Darbietung, zusammen mit Heinz Della Torre. Mit einer kleineren Orgel begleitet Wolfgang Sieber das Äschlismatter Jodlerterzett und spielt mit der Toggenburger Formation Windbläss auf. Zusammen mit den Bündner Musikern Flurin Caviezel und Franco Mettler zeigt Wolfgang Sieber sein Können auch am Klavier. Der Schwyzerörgeler Marcel Oetiker und die Nachwuchsformation Hüsmüsig Holzer aus dem Wallis runden die Sendung ab.
SRF 1 99946d35-0808-4ce1-9eec-ddd5670d4cd1

HD · «Potzmusig» zeigt Schweizer Volksmusik und ihre Macher. In jeder Sendung bringt ein Gast seine persönlichen Geschichten...mehr

Resultate 1 - 10 von ca. 1280
Suche nach