SF Schweizer Fernsehen - Navigation

Sie befinden sich im Pfad:

Inhalt
Suchresultate TV-Programm
Suche nach
Aktiver Filter:
Nur HD Sendungen
Top Treffer
28. Februar 2015
2015-02-28T00:04:08+01:00 2015-02-28T01:32:15+01:00 SRF 1 8c8349a9-3984-4621-bd68-9e148962b1fa

00:00

bis

01:32

Der Chef der Spionageabwehr Louis Marie Alphonse Toulouse (Jean Rochefort) muss die Karriere-Ambitionen seines Stellvertreters Bernard Milan (Bertrand Blier) abwehren. Toulouse' Plan ist deshalb, Milan mit einen zufällig ausgewählten und zum Superagenten erhobenen Mister Nobody aus der Reserve zu locken und auflaufen zu lassen. Auf dem Flughafen sorgt Toulouse' rechte Hand Perrache (Paul Le Person) dafür, dass der völlig ahnungslose, grosse blonde Geiger François Perrin (Pierre Richard) in den Augen Milans zum supergefährlichen Top-Agenten in der Liga eines James Bond erhoben wird. Milan setzt nun alle Hebel in Bewegung, um François zur Strecke zu bringen und mit diesem Coup Toulouse aus dem Amt zu drängen. Das Leben des ahnungslosen Musikers wird in ein gewaltiges Chaos verwandelt, das zwar sein Umfeld in Mitleidenschaft zieht, von dem er selbst aber rein gar nichts mitbekommt. Das Durcheinander steigert sich ins Grenzenlose, als Milan die schöne Christine (Mireille Darc) als Lockvogel auf François ansetzt.
 
28. Februar 2015
2015-02-28T00:35:48+01:00 2015-02-28T04:42:57+01:00 SRF zwei 98c687a0-c2d6-4586-87c0-89265d7e571b

00:35

bis

04:42

Der beste Agent der «Mission Impossible Force», Ethan Hunt (Tom Cruise), verbringt seinen Urlaub gerade mit Klettern ohne Seil in einer Steilwand, als ihn ein neuer Auftrag erreicht. Ausgerechnet sein ehemaliger Kollege Sean Ambrose (Dougray Scott) hat sich das gefährliche Killervirus Chimera beschafft und plant nun, die Welt zu erpressen. Hunt soll die verheerende biologische Waffe in seinen Gewahrsam bringen und sichern. Neben dem Computerexperten Luther Stickell (Ving Rhames) wird ihn in dieser Mission auch die Meisterdiebin Nyah Nordoff-Hall (Tandie Newton) unterstützen. Die Exgeliebte von Ambrose soll den Terroristenführer ausspionieren. Doch als ihr Doppelspiel auffliegt, wird sie mit dem Killervirus infiziert, das innerhalb von 48 Stunden tödlich wirkt. Für Hunt beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn sein Auftrag ist längst auch zur Herzensangelegenheit geworden. Als Produzent Tom Cruise und Regisseur Brian De Palma 1996 die Kultserie «Mission: Impossible» für die grosse Leinwand adaptierten, landeten sie einen gigantischen Kassenschlager. Für den zweiten Teil des Spektakels um den Spezialagenten Ethan Hunt wurde «Face/Off»-Regisseur John Woo engagiert, der als Choreograf von Actionszenen eine ganz eigene, poetische Handschrift entwickelt hat und zu den Besten Hollywoods zählt. So lobte der «Film-Dienst»: «Sein Gespür für Rhythmus und Musik ist schlicht phänomenal. Da legen Autos einen Flamenco hin, ein kniffliger Einbruch wird mit atemberaubender Präzision inszeniert, und aus einer Motorrad-Verfolgungsjagd wird reines, mitreissendes Action-Ballett.» Die Motorradszene von «Mission: Impossible 2» wurde von MTV denn auch als Beste Actionsequenz ausgezeichnet - neben Tom Cruise als Bestem Hauptdarsteller. Der mit allen Wassern gewaschene Spezialagent Ethan Hunt ist für Actionstar Cruise längst zur Paraderolle geworden. «Mission: Impossible 5» läuft am 6. August 2015 in den Kinos der Deutschschweiz an. Neu mit an Bord ist Jeremy Renner, nachdem er bereits Matt Damons Nachfolge in der «Bourne»-Reihe übernommen hat.
 
1101 Treffer
28. Februar 2015
2015-02-28T01:32:15+01:00 2015-02-28T02:19:16+01:00

01:30

bis

02:19

SRF bi de Lüt
In der dritten und letzten Folge ist die junge Bäuerin und Skilehrerin Annina Marugg im Kinderland gefordert. Sie muss das «Snowli»-Kostüm der Skischule tragen und die Kinder animieren. Das ist eine schweisstreibende und anstrengende Tätigkeit. David Frank, der junge Bauer und Skilehrer aus dem Südtirol, hat sich mit Annina angefreundet. Die beiden wollen Telemark-Skifahren lernen und nehmen zusammen Unterricht bei der Ausbildungsleiterin Nicole Tschenett. David steht zum ersten Mal auf Telemark-Skis und hat Mühe damit. Jonny Putzi, das Original der Skischule, freut sich auf den Skilehrerabend mit seiner Klasse zum Abschluss der Woche. Für jeden Skischüler und jede Skischülerin hat er eine Zeichnung gemacht und verkauft seinen Alpkäse. Für ihn als Älpler sind der Käseverkauf und das Trinkgeld seiner Gäste ein willkommener Zustupf.
SRF 1 c25c7d5c-32fe-4597-bda0-869f847fe998

HD Für Hörgeschädigte · «SRF bi de Lüt - Die Skilehrer» taucht ein in die Welt der Schweizer Skilehrerinnen und Skilehrer und zeigt deren Leben...mehr

2015-02-28T02:19:16+01:00 2015-02-28T03:35:30+01:00

02:15

bis

03:35

Arena
Die Parteien sind sich nicht einig: Wie soll Ehe definiert werden? Die CVP will die Ehe als Lebensgemeinschaft von Mann und Frau in die Verfassung schreiben. Die GLP hingegen fordert eine «Ehe für alle». Wer darf die Trauringe tauschen und wer nicht? Kann man Ehe von Familie trennen? Oder ist die logische Folge der Homo-Ehe, dass Lesben und Schwule auch Kinder adoptieren dürfen? Und wäre das richtig oder falsch? In der «Arena» diskutieren: - Jacqueline Fehr, Vizepräsidentin SP, Nationalrätin SP/ZH - Verena Herzog, Nationalrätin SVP/TG - Giuseppe Gracia, Mediensprecher Bistum Chur - Leonard (Carlo Schenker), Sänger und Moderator
SRF 1 04b411cd-3d68-47a6-9953-0fb6f3000de5

HD Für Hörgeschädigte · Braucht es für die Ehe einen Mann und eine Frau - oder sollen auch Lesben und Schwule heiraten dürfen? Ist die Homo-Ehe...mehr

2015-02-28T03:35:30+01:00 2015-02-28T03:58:26+01:00

03:35

bis

03:58

Mini Beiz, dini Beiz
Der Charme des historischen Gebäudes überzeugte die Wirte Ben Djelili und Halil Coruk. Sie erkannten, dass man aus dem Lokal, das zuvor als typische Dorfbeiz bekannt war, etwas machen kann. So eröffneten sie im Juli 2014 ein thailändisches Restaurant. Die beiden entschieden sich bewusst, den traditionellen Schweizer Landhausstil beizubehalten und das Lokal nicht thailändisch zu dekorieren, um sich so von anderen Thai-Restaurants abzuheben. Vertreten wird die Beiz von Jimmy Tschudin, 52.
SRF 1 6fbd5ebc-ffd2-4a7c-ae76-65c88306af76

HD · Die Stammgäste zeigen dem Fernsehpublikum, was ihr Restaurant aus dem Kanton Basel-Landschaft so besonders macht und...mehr

2015-02-28T04:42:57+01:00 2015-02-28T06:12:38+01:00

04:40

bis

06:12

Morning Light - Der Weg ist das Ziel
«Morning Light» ist ein Dokumentarfilm über die jüngste Crew, die je am Transpac-Rennen teilgenommen hat; dieses führt von der US-Westküste über 2300 Meilen bis nach Hawaii. Zurzeit des Rennens waren alle Crewmitglieder zwischen 18 und 23 Jahre alt. Der Film verfolgt die Zusammenstellung des Teams, das sechsmonatige Ausbildungstraining und schliesslich das Rennen selbst, das die Morning Light und ihre junge Crew von Los Angeles bis Honolulu führt.
SRF zwei a6283d4a-b153-4019-ab90-69f92882fdf8

Dolby Digital zweisprachig HD · 15 junge Seeleute, sechs Monate intensives Training, eine Chance, die begehrte Trophäe zu gewinnen: «Morning Light»...mehr

2015-02-28T05:12:08+01:00 2015-02-28T05:47:56+01:00

05:10

bis

05:47

Einstein
SRF 1 a53d0706-95a2-4661-8159-14c80fc1f48a

HD Für Hörgeschädigte mehr

2015-02-28T05:47:56+01:00 2015-02-28T06:29:55+01:00

05:45

bis

06:29

Verkehrte Welt
In der zweiten Folge von «Verkehrte Welt» dreht sich alles um die Themen Kulinarik und Gastronomie. Zwei Schweizer Feinschmecker aus dem aargauischen Baden, Chefkoch Sämi und Weinhändler Corti, tauschen ihr Leben mit den Austernfarmern Ivan und Sabine aus Baden in der Bretagne. Schweizer Wein trifft auf französische Muscheln. Auf der einen Seite ist da eine Stadt im Aargau, umgeben von stetig wachsendem Verkehr, auf der anderen Seite ein Ferienort in der Bretagne mit Blick auf das weite Meer. Baden/Schweiz und Baden/Frankreich bieten mit Sicherheit nicht dieselbe Luft. Doch auf den ersten Blick scheint es, als hätten die zwei Tauschparteien mit ihrem Zuhause auf Zeit doch das grosse Los gezogen. Bei der Ankunft in der Bretagne zeigen sich die beiden Schweizer Corti und Sämi noch etwas skeptisch. Auf einer Austernfarm zu leben bedeutet schliesslich harte Arbeit. Ein warmherziger Empfang und eine Degustation frischer Austern lässt die ersten Sorgen jedoch schnell vergessen. Trotzdem: Auf die Aargauer warten in der Bretagne keine Ferien, sondern ein strenges Programm - und nicht immer nur nach dem Geschmack der beiden Geniesser. In der Schweiz starten die französischen Teilnehmer, Ivan und Sabine, zur gleichen Zeit feuchtfröhlich in ihre Austauschwoche. Hauptschauplatz ist Cortis Weingeschäft in der Altstadt von Baden. Für die beiden Gourmets aus der Bretagne ist dies kein Problem - mit Wein kennen sie sich aus. Doch wie schlagen sich die Bretonen als Gastgeber eines Anlasses? Und wird Austernfarmer Ivan das Leben in der Stadt nicht etwas zu eng?
SRF 1 1a45e089-5f6a-4558-bf8d-4799fba6c5c6

HD Für Hörgeschädigte · In der zweiten Folge von «Verkehrte Welt» dreht sich alles um die Themen Kulinarik und Gastronomie. Zwei Schweizer...mehr

Suche nach :

Resultate 1 - 10 von ca. 1101
Suche nach