SF Schweizer Fernsehen - Navigation

Sie befinden sich im Pfad:

Inhalt
Suchresultate TV-Programm
Suche nach
Aktiver Filter:
Person eingeschränkt: "Dwayne Johnson"
Top Treffer
27. September 2014
2014-09-27T20:00:24+02:00 2014-09-27T22:00:20+02:00 SRF zwei af35a58f-52c1-4644-92a4-24c7736e37c6

20:00

bis

22:00

Ganz Boston liegt dem Footballstar Joe Kingman (Dwayne «The Rock» Johnson) zu Füssen, und «The King» nennt er sich nicht nur aus Wertschätzung für die Songs von Elvis Presley. Dem mit allem luxuriösen Schnickschnack ausgestatteten Junggesellendasein des Kings droht jedoch ein jähes Ende. Unangemeldet steht die achtjährige Peyton (Madison Pettis) vor der Tür und gibt sich als seine Tochter zu erkennen, von der er nichts wusste. Weil Peytons Mutter für vier Wochen nach Afrika gereist ist, soll der plötzlich zum Vater gewordene Joe auf das Mädchen aufpassen. Nach dem ersten Schock versucht Joe sich mit seiner neuen Aufgabe als Vater anzufreunden. Das ist leichter gesagt als getan, denn die Bedürfnisse und Wünsche eines achtjährigen Mädchens halten selbst einen durchtrainierten Sportler ganz schön auf Trab. Dazu muss der gefeierte Footballer merken, dass er dafür keine Applaus erhält sowie von Verein und Freunden anfänglich auch wenig Verständnis. Nach und nach wird aus dem Egoprotz «The King» der fürsorgliche «Papa Joe», und die Lektionen, die er dabei lernt, sind nicht für das nächste Spiel, sondern fürs Leben. Mit erstaunlicher Selbstironie gibt Dwayne «The Rock» Johnson, der selbst ein höchst populärer Wrestling-Star war, in dieser Familienkomödie einen Einfallspinsel, der die wahren Werte im Leben zu erkennen lernt. Die Zeitung «Der Landbote» erkannte in «The Game Plan» (Originaltitel) wiederum ein Feelgood-Movie, das hält, was es verspricht, und kurzweilige Unterhaltung bietet.
 
28. September 2014
2014-09-28T05:07:16+02:00 2014-09-28T06:51:12+02:00 SRF zwei 03906908-3e94-4d7a-901d-f839f4050e76

05:05

bis

06:51

Ganz Boston liegt dem Footballstar Joe Kingman (Dwayne «The Rock» Johnson) zu Füssen, und «The King» nennt er sich nicht nur aus Wertschätzung für die Songs von Elvis Presley. Dem mit allem luxuriösen Schnickschnack ausgestatteten Junggesellendasein des Kings droht jedoch ein jähes Ende. Unangemeldet steht die achtjährige Peyton (Madison Pettis) vor der Tür und gibt sich als seine Tochter zu erkennen, von der er nichts wusste. Weil Peytons Mutter für vier Wochen nach Afrika gereist ist, soll der plötzlich zum Vater gewordene Joe auf das Mädchen aufpassen. Nach dem ersten Schock versucht Joe sich mit seiner neuen Aufgabe als Vater anzufreunden. Das ist leichter gesagt als getan, denn die Bedürfnisse und Wünsche eines achtjährigen Mädchens halten selbst einen durchtrainierten Sportler ganz schön auf Trab. Dazu muss der gefeierte Footballer merken, dass er dafür keine Applaus erhält sowie von Verein und Freunden anfänglich auch wenig Verständnis. Nach und nach wird aus dem Egoprotz «The King» der fürsorgliche «Papa Joe», und die Lektionen, die er dabei lernt, sind nicht für das nächste Spiel, sondern fürs Leben. Mit erstaunlicher Selbstironie gibt Dwayne «The Rock» Johnson, der selbst ein höchst populärer Wrestling-Star war, in dieser Familienkomödie einen Einfallspinsel, der die wahren Werte im Leben zu erkennen lernt. Die Zeitung «Der Landbote» erkannte in «The Game Plan» (Originaltitel) wiederum ein Feelgood-Movie, das hält, was es verspricht, und kurzweilige Unterhaltung bietet.
 
2 Treffer
  • 1
Resultate 1 - 2 von ca. 2
Suche nach